Nachschlagewerke zur Literatur und Geschichte des 19. Jahrhunderts

von Wulf Wülfing und Wolfgang Rasch


Farbige Angaben liefern die Siglen / Abkürzungen, die im Editionsprojekt für gewisse Standard-Nachschlagewerke benutzt werden.
1. Zeitgenössische Lexika, besonders des Vormärz
2. Allgemeine biographische und bibliographische Grundwerke
3. Biographische Nachschlagewerke
4. Sachbibliographien, Nachschlagewerke zum literarisch/kulturellen/politischen Leben im 19. Jahrhundert
5. Wörterbücher des 19. Jahrhunderts
6. Weitere Hilfsmittel
7. Wichtige Quellenwerke
 
1. Zeitgenössische Lexika, besonders des Vormärz
Die Titel (Enzyklopädie, Konversationslexikon, Staats-Lexikon usw.) können als programmatisch gelten.
 
Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände. (Conversations-Lexicon).
Fünfte Originalauflage. 10 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1822. (Brockhaus 1822)
 
Dass. Siebente Originalauflage (Zweiter durchgesehener Abdruck). 12 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1830. (Brockhaus 1830)
 
Dass. Achte Originalauflage. 12 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1833-37. (Brockhaus 1833-37)
 
Dass. Neunte Originalauflage. 15 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1843-48. (Brockhaus 1843-48)
 
Dass. Zehnte verbesserte und vermehrte Originalauflage. 15 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1851-55. (Brockhaus 1851-55)
Politische Kommentare eindeutig aus der Sicht der Zeit nach 1848.
 
Rheinisches Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände.
Hg. von einer Gesellschaft rheinländischer Gelehrten. Mit Genehmigung einer Königlich Preußischen Censur-Behörde. 12 Bde.
Düsseldorf: Stahl; Cöln: Brunée, 1830-36.
 
Conversations-Lexikon der neuesten Zeit und Literatur. 4 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1832-34. (Conv.-Lex. d. neuesten Zeit)
Das 'Juwel' unter den Vormärzlexika: a) In kürzester Zeit entstanden; b) programmatisch wird explizit das Wissen der neuesten Zeit geboten; dafür stehen c) bisher unerhörte Lemmata wie Bewegung und Reaction und d) Autorennamen wie Theodor Mundt, Arnold Ruge, Karl August Varnhagen von Ense.
 
Neues elegantes Conversations-Lexicon für Gebildete aus allen Ständen.
Hg. im Verein mit einer Gesellschaft von Gelehrten von O. L. B. Wolff. 4 Bde.
Leipzig: Kollmann, 1834-37.
 
Staats-Lexikon oder Encyklopädie der Staatswissenschaften.
In Verbindung mit vielen der angesehensten Publicisten Deutschlands hg. von Carl von Rotteck, Carl Welcker. Zweite Auflage [Recte offenbar: Nachdruck der 1. Aufl.]. 15 Bde.
Altona: Hammerich, 1835-43. (Rotteck/Welcker)
 
Bilder-Conversations-Lexikon für das deutsche Volk. Ein Handbuch zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse und zur Unterhaltung.
Mit 266 Abbildungen und 7 Landkarten. 4 Bde.
Leipzig: Brockhaus, 1837-41.
(Autorisierte Faksimile-Ausg. München o.J.). (Bilder-Conversations-Lex.)
 
Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit. Oder: Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Bearbeitet von mehr als 200 Gelehrten. Hg. von H. A. Pierer.
Zweite, völlig umgearbeitete Auflage (dritte Ausgabe). 34 Bde.
Altenburg: Pierer, 1840-46. (Pierer)
Angeblich stichwortreichstes Lexikon deutscher Sprache des 19. Jahrhunderts mit etwa 300.000 (?) Einträgen.
Hier findet man zahlreiche Begriffe, die bei Brockhaus oder Meyer fehlen. Spätere Auflage (vierte, umgearbeitete
Auflage, 19 Bde., Altenburg 1857-65) soll noch umfangreicher sein.
 
Meyers Großes Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens.
Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. 20 Bde.
Leipzig, Wien: Bibliographisches Institut, 1905-13.
Bd. 21 (Ergänzungsbd.) ebd., 1909; Bd. 22 (Jahres-Supplement 1909-10) ebd., 1910;
Bd. 23 (Jahres-Supplement 1910-11) ebd., 1912; Bd. 24 (Jahres-Supplement 1911-12) ebd., 1913. (Meyer)
Sofern nicht die zeitgenössischen Lexika der 1830er-50er Jahre zu Rate gezogen werden (können), kann dieses Lexikon als 'Standardwerk' gelten.
 
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste in alphabetischer Folge von genannten Schriftstellern bearbeitet und hg. von J. S. Ersch und J. G. Gruber, später auch von M. H. E. Meier und L. F. Kämtz.
1. Section. A-G, Th. 1-99, Leipzig: Brockhaus, 1818-1882; 2. Section. H-N, Th. 1-43 (Abbruch mit "Ligatur"), Leipzig: Brockhaus, 1827-89; 3. Section. O-Z, Th. 1-25 (Abbruch mit "Phyxios"), Leipzig: Brockhaus, 1830-50. (Ersch/Gruber)
Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1818-89 Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt, 1970.
 
2. Allgemeine biographische und bibliographische Grundwerke
 
Karl Goedeke: Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung. Aus den Quellen.
Zweite bzw. dritte ganz neu bearbeitete Auflage. Bd. 1 ff.
Dresden: Ehlermann, 1884 ff. (Goedeke)
Mit dem Versuch, dieses Werk hinsichtlich eines bestimmten Zeitraums neu zu fassen, wurde begonnen:
 
Goedekes Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung. Neue Folge. Fortführung von 1830 bis 1880. Hg. von der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Bearbeitet von Georg Minde-Pouet und Eva Rothe. Bd. 1.
Berlin: Akademie-Verlag, 1962. (Goedeke N.F.)
Es ist aber nur dieser eine Band erschienen. Als Fortsetzung des 'Goedeke' erscheint momentan:
 
Deutsches Schriftsteller-Lexikon 1830-1880. Bearbeitet von Herbert Jacob. Bd. 1 ff.
Berlin: Akademie-Verlag, 1995 ff. (Goedeke/Jacob)
(Goedekes Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung. Fortführung).
Bis jetzt ist das Lexikon bis zum Band 4/1 (Buchstaben I-K) gekommen. Hinter den Leistungen des früheren Goedeke bleibt es weit zurück. Die in Zeitungen/Zeitschriften erschienene Primärliteratur wird detailliert nicht mehr aufgeführt, dabei pauschal auf die Mitarbeit an Periodika verwiesen, die Estermann in seiner Zeitschriftenbibliographie für einzelne Autoren dokumentiert. Anstelle von bibliographierten Briefausgaben wird auf die heute veraltete und unvollständige Bibliographie Fritz Schlawes verwiesen (Die Briefsammlungen des 19. Jahrhunderts. Stuttgart: Metzler, 1969). Einige für uns wichtige Autoren werden überhaupt nicht behandelt (z. B. Eduard Beurmann). Das Lexikon nimmt auch vereinzelt Wissenschaftler (Philosophen, Philologen wie Dilthey, Düntzer, Engels) mit auf.
 
Wilhelm Kosch: Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisches und bibliographisches Handbuch.
Dritte, völlig neu bearbeitete Auflage. Hg. von Bruno Berger und Heinz Rupp. Bd. 1 ff.
Bern, München: Francke bzw. Saur, 1968 ff. (Kosch)
Bietet eine Auswahlbibliographie.
 
Literatur Lexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache. Hg. von Walther Killy [...]. 15 Bde.
Gütersloh, München: Bertelsmann, 1988-93. (Killy)
Auch als CD-ROM: Berlin: Directmedia, 1998. (Digitale Bibliothek. Bd. 9).
Bietet eine Auswahlbibliographie.
 
Paul Raabe / Georg Ruppelt: Quellenrepertorium zur neueren deutschen Literaturgeschichte.
Dritte, vollständig neu bearbeitete Auflage.
Stuttgart: Metzler, 1981. (Sammlung Metzler. Bd. 74). (Raabe/Ruppelt)
 
Handbuch der Editionen. Deutschsprachige Schriftsteller Ausgang des 15. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bearbeitet von Waltraud Hagen.
Berlin: Volk und Wissen, 1979.
Zweite unveränderte Auflage. München: Beck, 1981. (HdE)
Von rund 240 deutschsprachigen Schriftstellern werden Werkausgaben, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, nachgewiesen und erläutert: historisch-kritische, kritische, Studien- und Leseausgaben. Leider ist das Handbuch heute etwas veraltet.
 
Gero von Wilpert / Adolf Gühring: Erstausgaben deutscher Dichtung. Eine Bibliographie zur deutschen Literatur 1600-1990.
Zweite, vollständig überarbeitete Auflage. Wissenschaftliche Beratung: Harro Kieser, Redaktion: Beate Mnich.
Stuttgart: Kröner, 1992. (Wilpert/Gühring)
Hier werden im Gegensatz zu Kosch und Killy die Erstausgaben selbständig erschienener Primärliteratur nachgewiesen. Es muß u. U. auch die erste Aufl. (Stuttgart 1967) berücksichtigt werden, da bei der Neubearbeitung zahlreiche Autoren (nicht nur NS-Schriftsteller) unter den Tisch fielen.
 
Leopold Hirschberg: Der Taschengoedeke. Bibliographie deutscher Erstausgaben.
Verbesserte Ausgabe. 2 Bde.
München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1970. (dtv WR 4030/31).
Neuausgabe in einem Band: ebd., 1991 (dtv 3026). (Hirschberg)
Brauchbar (leider nicht immer ganz zuverlässig), weil jeweils genau auf die Goedeke-Bände verweisend und zahlreiche 'Trivialautoren' enthaltend, die bei Wilpert/Gühring fehlen. "Von etwa 1650 bis ins letzte Drittel des 19. Jahrhunderts reichend."
 
Kindlers Literatur Lexikon. 7 Bde.
München: Kindler, 1965-72. (KLL)
Sonderausgabe: 25 Bde. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1974 u. ö. (dtv 5999)
Informationen über einzelne Werke. Alphabetisch nach den Originaltiteln der Werke; Autorenregister im letzten Band. Inhaltsangabe, (oft problematische) Interpretationsversuche, Sekundärliteratur (in der Regel auf dem Stand der 60er Jahre).
 
Kindlers Neues Literatur Lexikon. Hg. von Walter Jens. 20 Bde.
München: Kindler, 1988-92. (KNLL)
Jetzt Anordnung nach Autoren, aber Artikel z. T. identisch mit dem vorhergehenden Werk; die bibliogr.
Angaben dagegen auf neuerem Stand.
Auf Druck- und Satzfehler hin durchgesehene und um einen Nekrolog erweiterte Studienausgabe [in 21 Bänden]: ebd., 1996.
Auch als CD-ROM:
http://www.systhema.de/

 
3. Biographische Nachschlagewerke
 
a) allgemein
 
Deutscher Biographischer Index (Microfichesammlung) (DBI)
Über das Internet lassen sich Grundinformationen zu jeder im DBI aufgeführten Person ermitteln. Der Verlag Saur bietet eine Datenbank und Suchmöglichkeiten an:
http://www.saur-wbi.de/

 
Allgemeine deutsche Biographie. Hg. durch die Historische Kommission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. 56 Bde.
Leipzig: Duncker u. Humblot, 1875-1912. (ADB), Internet-Seite
Zweite unveränderte Auflage (Reprint der Erstausgabe) Berlin: Duncker u. Humblot, 1967-71.
"Das Hauptwerk der deutschen Biographie." Enthält etwa 26.300 Lebensläufe mit über 400.000 bibliographischen Nachweisen. Berichtszeitraum: Mittelalter bis Ende 19. Jahrhundert.
 
b) speziell fürs 19. Jahrhundert
 
Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten des neunzehnten Jahrhunderts. Bearbeitet von Franz Brümmer. Sechste Auflage. 8 Bde.
Leipzig: Reclam, [1913]. (Brümmer)
Enthält Informationen zu etwa 10.000 deutschsprachigen Autoren des 19. Jahrhunderts. Frühere Auflagen sind ebenfalls brauchbar.
Ergänzend dazu:
 
Franz Bornmüller: Biographisches Schriftsteller-Lexikon der Gegenwart unter Mitwirkung namhafter Schriftsteller. Die bekanntesten Zeitgenossen auf dem Gebiet der Nationalliteratur aller Völker mit Angabe ihrer Werke.
Leipzig: Bibliographisches Institut, 1882. (Bornmüller)
Enthält auch Informationen zu ausländischen zeitgenössischen Autoren.
 
Gisela Brinker-Gabler / Karola Ludwig / Angela Wöffen: Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen 1800-1945.
München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1986. (dtv 3282).
 
Jüdische Frauen im 19. und 20. Jahrhundert. Lexikon zu Leben und Werk. Hg. von Jutta Dick u. Marina Sassenberg.
Reinbek: Rowohlt, 1993. (rororo handbuch 6344).
 
Wilhelm Kosch: Biographisches Staatshandbuch. Lexikon der Politik, Presse und Publizistik.
Fortgeführt von Eugen Kurti. 2 Bde.
Bern, München: Francke, 1963. (Kosch/Kurti)
Dieser 'Kosch' behandelt die Zeit vom späten 18. Jahrhundert bis in die dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts. Er führt nicht nur viele Publizisten, Verleger und Journalisten auf, die man sonst nur sehr schwer findet (etwa Arthur Levysohn, Chefredakteur des Berliner Tageblatts), sondern bringt auch kurze Artikel über wichtige deutsche Tageszeitungen und Zeitschriften vom Aachener Anzeiger bis zum Zurzacher Volksblatt.
 
Ludwig Eisenberg: Großes Biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im 19. Jahrhundert.
Leipzig: List, 1903. (Eisenberg)
Schauspieler/Schauspielerinnen des 19. Jahrhunderts findet man in diesem bis jetzt m. W. immer noch nicht
ersetzten Standardwerk.

 
Signor Saltarino: Artisten-Lexikon. Biographische Notizen über Kunstreiter, Dompteure, Gymnastiker, Clowns, Akrobaten, Specialitäten etc. aller Länder und Zeiten.
Düsseldorf: Lintz, 1895.
Reprint: Leipzig: Zentralantiquariat der DDR, 1987.
Ergänzend zu Eisenberg, was die artistische Subkultur betrifft.
 
Inge Rippmann: Börne-Index. Historisch-biographische Materialien zu Ludwig Börnes Schriften und Briefen. Ein Beitrag zur Geschichte und Literatur des Vormärz. 2 Hbde.
Berlin, New York: De Gruyter, 1985. (Börne-Index)
Hat sich als sehr nützlich für die Beschäftigung mit dem jungen Gutzkow erwiesen. Enthält ausführliche Artikel über Personen, Begriffe (z. B. Saint-Simonismus), Zeitschriften, Zeitungen usw., soweit sie bei Börne vorkommen.
 
4. Sachbibliographien, Nachschlagewerke zum literarisch/kulturellen/politischen Leben im 19. Jahrhundert
 
BERLIN
 
Neuestes Conversations-Handbuch für Berlin und Potsdam zum täglichen Gebrauch der Einheimischen und Fremden aller Stände. Hg. durch einen Verein von Freunden der Ortskunde unter dem Vorstande des L[eopold] Freiherrn von Zedlitz.
Berlin: Eifersdorff, 1834. [Reprint Leipzig, 1987.] (Zedlitz)
 
Gerhard Wahnrau: Berlin. Stadt der Theater. Der Chronik I. Teil.
Berlin: Henschel, 1957.
Mehr nicht erschienen. Ergiebig und sehr übersichtlich. Über alle einzelnen Berliner Bühnen bis etwa 1890.
 
Bibliothekskataloge
 
Bücher lassen sich schnell über den Karlsruher virtuellen Katalog ermitteln. Internetadresse:
http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html
 
BUCHHANDEL
 
Geschichte des deutschen Buchwesens. Hg. von Mark Lehmstedt.
Berlin: Directmedia, 2000. (Digitale Bibliothek. Bd. 26).
 
Wolfenbütteler Bibliographie zur Geschichte des Buchwesens im deutschen Sprachgebiet 1840-1980. Bearbeitet von Erdmann Weyrauch unter Mitarbeit von Cornelia Fricke. Bd. 1 ff.
München [usw.]: Saur, 1990ff. (WBB)
 
Bibliographie der Buch- und Bibliotheksgeschichte. Bearbeitet von Horst Meyer. Bd. 1 ff.
Bad Iburg: Bibliographischer Verlag Meyer,1982 ff. (BBB)
Vor allem die WBB ist eine wichtige Bibliographie, die Literatur über das Buch- und Verlagswesen für den Berichtszeitraum von 1840 bis 1980 liefert. Hier findet man Primär- und Sekundärliteratur über Verleger und Buchhändler, über die einzelnen Branchen des Buchmarktes im 19. Jahrhundert; ein recht guter Registerband erleichtert den Zugriff. Die BBB ist die Fortsetzung der WBB.
 
LEIHBIBLIOTHEKEN
 
Alberto Martino: Die deutsche Leihbibliothek. Geschichte einer literarischen Institution (1756-1914).
Wiesbaden: Harrassowitz, 1990. (Martino)
Mit einem zusammen mit Georg Jäger erstellten Verzeichnis der erhaltenen Leihbibliothekskataloge.
 
PERIODISCHE PRESSE
 
Alfred Estermann: Die deutschen Literatur-Zeitschriften 1815-1850. Bibliographien, Programme, Autoren.
Zweite, verbesserte und erweiterte Auflage. 11 Bde.
München [usw.]: Saur, 1991. (Estermann, Lit.-Zff. 1815-50)
Bd. 11 enthält "Bibliographische Beiträge zur deutschen Literaturkritik in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts" (Rezensionen von Werken der Autoren Alexis bis Zschokke werden hier aufgelistet).
 
Alfred Estermann: Die deutschen Literatur-Zeitschriften 1850-1880. Bibliographien, Programme. 5 Bde.
München [usw.]: Saur, 1988. (Estermann, Lit.-Zff. 1850-80)
 
Alfred Estermann: Inhaltsanalytische Bibliographien deutscher Kulturzeitschriften des 19. Jahrhunderts. IBDK. 10 Bde.
München [usw.]: Saur, 1995-96. (Estermann, IBDK)
Bd. 1, 2 Teile: Deutsches Museum (1851-1867), 1995.
Bd. 2: Telegraph für Deutschland (1837-1848), 1995.
Bd. 3, 2 Teile: Die Gartenlaube (1853-1880), 1995.
Bd. 4: Berliner Conversationsblatt (1827-1829), Der Freihafen (1838-1844), Hallische Jahrbücher (1838-1844), Königsberger Literatur-Blatt (1841-1845), 1995.
Bd. 5: Phönix (1835-1838), Frankfurter Museum (1855-1859), Neues Frankfurter Museum (1861), Weimarer Sonntags-Blatt (1855-1857), 1996.
Bd. 6: Deutsche Roman-Zeitung (1864-1880), 1996.
Bd. 7: Das Jahrhundert (1856-1859), Deutsches Magazin (1861-1863), Freya (1861-1867), Orion (1863-1864), Deutsche Warte (1871-1875), Der Salon (1868-1890), 1996.
Bd. 8: Westermanns Monatshefte (1856-1880), 1996.
Bd. 9, 2 Teile: Blätter für die literarische Unterhaltung (1826-1850), 1996.
Bd. 10: Gesamtregister. Bearbeitet von Maria Reith-Deigert, 1996.
 
Heinrich Hubert Houben: Zeitschriften des Jungen Deutschlands. 2 Teile. Berlin: Behr, 1906-09.
(Bibliographisches Repertorium. Bd. 3-4). (Houben, Zff. d. Jg. Dtl.)
Reprint Hildesheim: Olms, 1970.
Inhaltliche Erschließung folgender Periodika: Aurora (1829). - Forum der Journal-Literatur (1831). - Schriften in bunter Reihe (1834). - Literarischer Zodiakus (1835/36). - Dioskuren (1836/37). - Deutsche Revue (1835). - Deutsche Blätter für Leben, Kunst und Wissenschaft (1835). - Phönix (1835-1838).
 
Standorte von Zeitungen/Zeitschriften
 
Gert Hagelweide: Deutsche Zeitungsbestände in Bibliotheken und Archiven.
Düsseldorf: Droste, 1974.
 
Zeitschriften und Tageszeitungen in deutschen Bibliotheken kann man im Internet leicht über eine Datenbank des Deutschen Bibliotheksinstituts finden. Internetadresse:
http://dbix01.dbi-berlin.de:6100/DBI/login.html

 
POLITIK - Dokumentation von GEHEIMBERICHTEN (Konfidentenberichte)
 
Karl Glossy: Literarische Geheimberichte aus dem Vormärz. 1833; 1843-1847. In: Jahrbuch der Grillparzer-Gesellschaft. Hg. von Karl Glossy. 21.-23. Jg.
Wien: Konegen, 1912. (Glossy)
 
Literarische Geheimberichte. Protokolle der Metternich-Agenten. Hg. von Hans Adler.
Bd. 1: 1840-1843, Bd. 2: 1844-1848.
Köln: Leske, 1981. (Adler)
 
THEATER
 
VEREINE
 
Rudolf Goehler: Die deutsche Schillerstiftung 1859.1909. Eine Jubiläumsschrift in zwei Bänden.
Berlin: Duncker, 1909.
 
Handbuch literarisch-kultureller Vereine, Gruppen und Bünde 1825-1933. Hg. von Wulf Wülfing, Karin Bruns und Rolf Parr.
Stuttgart, Weimar: Metzler, 1998.
 
ZENSUR
 
Heinrich Hubert Houben: Verbotene Literatur von der klassischen Zeit bis zur Gegenwart.
Zweite, verbesserte Auflage. 2 Bde.
Dessau: Rauch, 1925. (Houben, Verb. Lit.)
Standardwerk zum Thema Zensur.
 
ZITATE
 
Georg Büchmann: Geflügelte Worte. Der Citatenschatz des Deutschen Volkes.
Elfte umgearbeitete und vermehrte Auflage.
Berlin: Haude und Spener, 1879. (Büchmann, 1879)
Für den Zeitgenossen Gutzkow kommen alle Auflagen bis ca. 1880 in Frage.
 
Geflügelte Worte. Der klassische Zitatenschatz gesammelt und erläutert von Georg Büchmann, fortgesetzt von Walter Robert-Tornow u.a.
Vierzigste Auflage. Neu bearbeitet von Winfried Hofmann.
Frankfurt/M., Berlin: Ullstein, 1995. (Büchmann 1995)
 
Zoozmanns Zitatenschatz der Weltliteratur. Eine Sammlung von Zitaten, Sentenzen, geflügelten Worten, Aphorismen, Epigrammen, Sprichwörtern, Sprüchen, Redensarten usw. usw. Nach Schlagworten geordnet.
Leipzig: Hesse und Becker, 1910. (Zoozmann 1910)
58.-59. Tausend 1919. (Zoozmann 1919)
Als Ergänzung zu Büchmann zu empfehlen (viel 19. Jahrhundert).
 
Zitatenschatz der Weltliteratur. Begründet von Richard Zoozmann, überarbeitet von Otto A. Kielmeyer.
Neuausgabe Reinbek: Rowohlt, 1997. (rororo handbuch 16528).
(Zoozmann/Kielmeyer)
 
5. Wörterbücher des 19. Jahrhunderts
 
Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 32 Bde.
München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1984. Fotomechanischer Nachdruck der Ausgabe in 16 Bänden nebst einem Quellenverzeichnis. Leipzig: Hirzel, 1854-1971. (Grimm). Internet-Seite
 
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm.
Neubearbeitet, hg. von der Akademie der Wissenschaften der DDR [ab Bd. 8: von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften] in Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Bd. 1 ff.
Leipzig [jetzt Stuttgart]: Hirzel, 1965 ff. (Grimm/Akademie)
Bisher erschienen: Bd. 1: A-Affrikata; Bd. 2: Affront-Ansüßen; Bd. 3, Lfg. 1-2: Antagonismus-Arzneiglas; Bd. 6: D - D-Zug; Bd. 7: E-Empörer; Bd. 8: Emporerheben-Exzitieren; Bd. 9: Flieszen-Freimachen.
 
Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der Oberdeutschen.
Zweyte vermehrte und verbesserte Ausgabe.
Leipzig: Breitkopf u. Härtel, 1793-1801. (Adelung)
Internet-Seite der Ausgabe von 1811.
Reprint Hildesheim: Olms, 1970.
Berlin: Directmedia, 2001. (Digitale Bibliothek. Bd. 40).
 
Johann Christian August Heyse: Allgemeines verdeutschendes und erklärendes
Fremdwörterbuch.
Neu bearbeitet von K.W.L. Heyse. 10., rechtmäßige, vermehrte und durchgesehene Ausgabe.
Hannover: Hahn, 1848. (Heyse 1848)
15. einzig rechtmäßige Originalausgabe. Hannover: Hahn, 1873. (Heyse 1873)
Neu bearbeitet und erweitert von Carl Boettger. 5. Stereotypausgabe. Leipzig: Fues's Verlag (R. Reisland), 1879. (Heyse 1879)
Neu bearbeitet von Carl Boettger. 6. Stereotyp-Auflage. Leipzig: Fues's Verlag (R. Reisland), 1883. (Heyse 1883)
 
P. E. Petri: Handbuch für Fremdwörter in der deutschen Schrift- und Umgangssprache.
13. Auflage, neu bearbeitet und vielfach vermehrt von E. Samosti.
Gera: Griesbach, 1888. (Petri)
 
6. Weitere Hilfsmittel
 
Friedrich Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache.
23., erweiterte Auflage, bearbeitet von Elmar Seebold.
Berlin, New York: de Gruyter, 1995. (Kluge 1995)
 
In medias res. Lexikon lateinischer Zitate und Wendungen. Hg. von Ernst Bury. Vierte, überarbeitete und erweiterte Ausgabe.
Berlin: Directmedia (Digitale Bibliothek. Bd. 27).
 
Historisches Wörterbuch der Philosophie. Unter Mitwirkung von mehr als 1200 Fachgelehrten [...] hg. von Joachim Ritter und Karlfried Gründer. 12 Bde.
Basel, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1971-2004. (Ritter/Gründer)
Enthält auch Artikel zu semiotischen, linguistischen, ästhetischen und literaturwissenschaftlichen Stichwörtern.
 
Philosophielexikon. Personen und Begriffe der abendländischen Philosophie von der Antike bis zur Gegenwart. Hg. von Anton Hügli und Poul Lübcke.
Reinbek: Rowohlt, 1991 [zuerst Kopenhagen 1983]. (Hügli/Lübcke 1991)
Zweite Auflage Reinbek 1997 (rowohlts enzyklopädie 55453). (Hügli/Lübcke 1997)
 
Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie. Hg. von Jürgen Mittelstraß. 4 Bde.
Mannheim 1980 ff., jetzt: Stuttgart, Weimar: Metzler, 1995f. (Mittelstraß)
 
Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Hg. von Otto Brunner u. a. 8 Bde. in 9.
Stuttgart: Klett-Cotta, 1974-97. (Brunner)
 
Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Hg. von Gert Ueding, mitbegründet von Walter Jens. [...] Unter Mitwirkung von mehr als 300 Fachgelehrten. Bd. 1 ff.
Tübingen: Niemeyer bzw. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1992 ff. (HWR)
Bisher erschienen: Bd. 1-8.
 
Axel Drews / Ute Gerhard / Jürgen Link: Moderne Kollektivsymbolik. Eine diskurstheoretisch orientierte Einführung mit Auswahlbibliographie.
In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL). 1. Sonderh. 1986, S. 256-375;
Frank Becker / Ute Gerhard / Jürgen Link: Dass. (Teil II), ebd., Bd. 22 (1997), S. 70-154.
 
Herbert Hunger: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie mit Hinweisen auf das Fortwirken antiker Stoffe und Motive in der bildenden Kunst, Literatur und Musik des Abendlandes bis zur Gegenwart.
Reinbek: Rowohlt, 1974 u. ö. (rororo 6178). (Hunger)
 
Wilhelm Vollmer: Wörterbuch der Mythologie aller Völker. Neu bearbeitet von W. Binder. 3. Aufl.
Stuttgart: Hoffmann, 1874. (Vollmer)
Berlin: Directmedia, 1999. (Digitale Bibliothek. Bd. 17).
 
Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens. Hg. [...] von Hanns Bächtold-Stäubli. 9 Bde. und Registerband.
Berlin: de Gruyter, 1927-42.
 
Elisabeth Frenzel: Stoffe der Weltliteratur. Ein Lexikon dichtungsgeschichtlicher Längsschnitte.
Achte, überarbeitet und erweiterte Auflage.
Stuttgart: Kröner, 1992. (Kröners Taschenausgabe. Bd. 300). (Frenzel, St.)
 
Elisabeth Frenzel: Motive der Weltliteratur. Ein Lexikon dichtungsgeschichtlicher Längsschnitte.
Vierte, überarbeitete und ergänzte Auflage mit Register.
Stuttgart: Kröner, 1992. (Kröners Taschenausgabe. Bd. 301). (Frenzel, Mot.)
 
Annemarie und Wolfgang van Rinsum: Lexikon literarischer Gestalten. Deutschsprachige Literatur.
Stuttgart: Kröner, 1988. (Kröners Taschenausgabe. Bd. 420). (Rinsum, Lex. dt.)
 
Annemarie und Wolfgang van Rinsum: Lexikon literarischer Gestalten. Fremdsprachige Literatur.
Stuttgart: Kröner, 1990. (Kröners Taschenausgabe. Bd. 421). (Rinsum, Lex. fr.)
 
Otto Ladendorf: Historisches Schlagwörterbuch. Ein Versuch.
Straßburg, Berlin: Trübner, 1906. (Ladendorf)
Reprint Hildesheim: Olms, 1968.
 
Wulf Wülfing: Schlagworte des Jungen Deutschland. Mit einer Einführung in die Schlagwortforschung.
Berlin: Erich Schmidt, 1982. (Philologische Studien und Quellen. Bd. 106). (Wülfing)
 
7. Wichtige Quellenwerke
 
Politische Avantgarde. Eine Dokumentation zum "Jungen Deutschland". Hg. von Alfred Estermann. 2 Bde.
Frankfurt/M.: Athenäum, 1972. (Estermann, Pol. Av.)
Enthält fast alle wichtigen Textdokumente zum Themenkomplex "Junges Deutschland" zwischen 1830 und 1848.
 
Realismus und Gründerzeit. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1848-1880. Hg. von Max Bucher, Werner Hahl, Georg Jäger und Rainer Wittmann. 2 Bde.
Stuttgart: Metzler, 1975/1981.
Enthält in Bd. 2 wichtige Textdokumente zum Themenkomplex "Realismus", zu einzelnen Textgattungen, aber vor allem zum literarischen Leben 1840-1880.
 
Über Literaturgeschichtsschreibung. Die historisierende Methode des 19. Jahrhunderts in Programm und Kritik. Hg. von Edgar Marsch.
Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1986. Zuerst ebd., 1975 (Wege der Forschung. Bd. 382).
Enthält, oft leider in stark gekürzten Auszügen, wichtige Texte der Literaturgeschichtsschreibung aus dem Zeitraum von 1800 bis 1900. Die Jungdeutschen sind vertreten durch Heine, Mundt, Gutzkow und Laube; ferner Texte u. a. von Karl Rosenkranz, G. G. Gervinus, Karl Fortlage, Ludwig Wihl, Hermann Marggraff, Georg Herwegh, Arnold Ruge, Robert Prutz, Julian Schmidt, Rudolph Gottschall. Umfangreiches Namen- und Sachregister.
 
Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte. Hg. von Ernst Rudolf Huber.
Bd. 1: Deutsche Verfassungsdokumente 1803-1850. Dritte neubearbeitete und vermehrte Auflage. Stuttgart: Kohlhammer, 1978. (Huber 1803-50)
Bd. 2: Deutsche Verfassungsdokumente 1851-1900. Ebd., 1986. (Huber 1851-1900)
 
Quellen zur Ära Metternich. Hg. von Elisabeth Droß.
Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1999. (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte der Neuzeit. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe. Begründet von Rudolf Buchner, fortgeführt von Winfried Baumgart. Bd. 23a).
Enthält 99 Quellen von der deutschen Bundesakte 1815 bis zu den Reformversuchen des Deutschen Bundes am Vorabend der 1848er Revolution; gibt gute Einblicke in die Komplexitäten (auch internationaler Art) der Politik des Bundes. Register sowie Verzeichnis weiterführender Literatur.
 
Vormärz und Revolution 1840-1849. Hg. von Hans Fenske.
Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1976. (Quellen zum politischen Denken der Deutschen im 19. und 20. Jahrhundert. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe. In Verbindung mit vielen Fachgenossen hg. von Rudolf Buchner. Bd. 4).
Verzeichnet 93 Quellen nach politischen Lagern (konservativ, katholisch, liberal, radikal, sozialistisch), führt sie aber in chronologischer Folge auf. Register enthält viele im politischen Spektrum der 40er Jahre bedeutende Namen mit Kurzhinweisen.